Therapie&Pflege Bild oben links
Klinikfinder
Therapie&Pflege Ergotherapie Bild oben mitte
Drucken Drucken Artikel versenden Artikel versenden

Ergotherapie

Die Ergotherapie behandelt Patienten mit motorisch-funktionellen, sensomotorischen-perzeptiven, neuropsychologischen, neurophysiologischen oder psychosozialen Störungen. Ziel der Ergotherapie ist es, die Handlungsfähigkeit in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit im persönlichen Umfeld des Patienten zu stärken. Spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung sollen dem Patienten dabei helfen, die Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

Ziele der Ergotherapie sind:

  • Hemmung und Abbau krankhafter Haltungs- und Bewegungsmuster und Erlernen und Üben normaler Bewegungen
  • Allgemeine Mobilisation und Prophylaxe
  • Behandlung von Störungen der Groß- und Feinbewegungen
  • Verbesserung von Gleichgewichtsreaktionen und -empfindungen
  • Verbesserung von neurologischen Defiziten und Einschränkung der geistigen Fähigkeiten (Aufmerksamkeit/Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis, Orientierung, Lese-/Sinnverständnis, Erkennen von Gegenständen und das Erfassen von Räumen, Zeit und Personen)
  • Erlernen von Ersatzfunktionen z.B. Funktionshand
  • Training von Alltagsaktivitäten (Basis ADL – Mobilität, An- und Ausziehen, Waschen/Duschen, Essen/Trinken)
  • Schlucktherapie
  • Förderung der Wahrnehmung aller Sinnesbereiche
  • Verbesserung und Erhaltung von individueller Lebensqualität
  • Verbesserung der Handlungs- und Bewegungsplanung und -durchführung
  • Herstellung und Erprobung von Adaptionen, Hilfsmitteln und Schienen
  • Schmerzbehandlung
  • Erlernen von Handwerkstechniken
  • Beschäftigungstherapie (Freizeitgestaltung/Hobbyfindung)
  • Anleitung und Betreuung von Angehörigen

Die fachliche Qualifikation unseres abteilungsübergreifend tätigen therapeutischen Personals ist breit gefächert. Hier einige Beispiele der zur Anwendung kommenden Konzepte:

  • Sensorische Integration
  • Affolter
  • Feldenkrais
  • Facio-Orale-Trakt-Therapie (FOTT) bei Störungen im Mund- und Rachenraum
  • Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
  • Bobath
  • Basale Stimulation
Weitere Informationen